Erasmus-Projekt in Portugal

Zu unserem dritten Arbeitsbesuch im Rahmen unseres zweijährigen Erasmusprogrammes „Online learning using the example of environmental education“ waren sieben Schüler*innen aus dem 9. Jahrgang mit Frau Pietzsch und Herrn Schweighardt Anfang November unterwegs. Eingeladen hatte diesmal unsere portugiesische Partnerschule Francisco Drummond in Angra auf der Azoreninsel Terceira. Dort trafen wir unsere anderen Partnerschüler aus Granada (Spanien) und Thessaloniki (Griechenland). Der thematische Hintergrund war diesmal die Energiegewinnung durch vulkanische Aktivität als Beispiel für regenerative Energie. So besuchten wir unter anderem ein Geothermie-Kraftwerk. Unsere Arbeit zum Thema online-learning bestand darin, Erklärvideos zu Geothermie zu erstellen. Des Weiteren untersuchten wir Wasserproben aus der Umgebung und erstellten Tutorials zur Durchführung einer Wasseranalyse, die quasi die Gebrauchsanweisung ersetzen. Wie bei jedem Erasmustreffen, fand auch diesmal die gesamte Kommunikation auf Englisch statt. Neben Arbeit hatte das fünftägige Programm sehr viel zu bieten. Alle Teilnehmer machten dazu die einmalige Erfahrung, den Schulalltag und das Leben unserer Partner kennenzulernen, da wir privat untergebracht waren und gemeinsame Aktivitäten genossen. Dies war für alle eine einzigartige Erfahrung, bei der Freundschaften entstanden. Der nächste Austausch wird uns im März nach Granada führen: Und dann geht es um Solarenergie.

Schlagwörter: