Teich im Wandel der Zeit

„Um die Quelle ließ er einen Garten anlegen und als Erinnerung an seinen Traum einen Brunnen bauen, an dessen Rand die Figur eines Jungen stand, der einen Fisch im Arm hielt: Junge und Fisch bilden eine enge Gemeinschaft und aus dem Maul des Fisches sprudelt unentwegt das Wasser der Weisheit.“

 

Dieser Ausschnitt aus der Geschichte des NO-Geists, die traditionell bei jeder „NO-Taufe“ erzählt wird, spielt am Teich. Und rund um diesen war im vergangenen Schuljahr viel los. Ein Rückblick:

 

Juni 2019

Die Seerose steht mit 26 Blüten in vollster Pracht und die Goldfische machen es sich in einem umfunktionierten Aquarium bequem und genießen die Aussicht.

August 2019

Das über viele Jahre mit Schilf bepflanzte Becken überhalb des großen Teichs stand zuletzt leer. Nun aber sollte es neu funktioniert werden und wurde auf etwa 1,50m ausgehoben. Die dabei zum Vorschein gekommene Struktur wirft bis heute Rätsel über die ursprüngliche Funktion des Beckens auf…

 

September – November 2019

Auch die „Quelle“ ist nicht vor den Folgen stetigen Wasserskontakts und Witterung bewahrt und so wurde es noch vor Wintereinbruch notwendig, Teile des Teichs neu zu verputzen, um Schäden durch Frost zu verhindern. Eine hohe logistische Aufgabe, die neben viel Kraft auch sehr viel Zeit und Nerven gekostet hat. Die Fische mussten gefangen und in neun 90L-Kübeln untergebracht werden, es mussten knapp 18000L Wasser abgelassen werden und alle Pflanzen entnommen werden. Abschließend folgte die kräftezehrendste Aufgabe: 1,5 Tonnen Kies mussten aus dem Teich geschaufelt werden, um anschließend gespült und dann wieder in den Teich gefüllt zu werden.

Februar 2020

Nachdem das obere Becken über den Winter ruhen musste, wurden die ersten Früh-Frühlingstage genutzt, um das Becken für seine künftige Bestimmung vorzubereiten. Heißt im ersten Schritt: Auffüllen.

 

 

Mai 2020

Nachdem uns Corona einen Strich durch alle Frühlingsprojektideen machte, nutzten wir die ersten Gelegenheit, um den Teich nach der Sanierung im letzten Herbst im frischen Sommergrün erstrahlen zu lassen:

 

Juni 2020

Das obere Teichbecken konnten wir nach der Corona-Pause auch zeitnah vorbereiten und fertigstellen… Für einen neuen Schulbewohner… Wer das sein mag?…

 

Juli 2020

Ein schon lange bestehendes Ziel konnten wir noch kurz vor den Ferien realisieren: Der Fisch in der Hand der Brunnenfigur spukt fortan wieder Wasser… Das „Wasser der Weisheit„.