Politik-Wirtschaft

„Politik? Wirtschaft? Das geht mich doch nichts an! Das machen die in Berlin und Brüssel oder in der Vorstandsetage großer Konzerne.“ So, oder so ähnlich hört man es oft in Alltagsgesprächen. Doch Politik und Wirtschaft begegnen uns ständig und überall, auch in der Schule: Klassensprecherwahl, ein Streit unter Klassenkameraden, Entscheidungen über das Ausgeben des Taschengeldes oder das Engagement für die Umgestaltung des Schulgeländes. Ziel des Faches Politik-Wirtschaft ist es daher, die Schülerinnen und Schüler zu mündigen Bürgern auszubilden. Das heißt, sie dazu zu befähigen, politische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Sachverhalte, Probleme und Zusammenhänge zu begreifen, ihre eigenen Interessen auszudrücken, mit anderen zu diskutieren, Entscheidungen treffen zu können und sich selbst aktiv an der Gestaltung unserer Gesellschaft zu beteiligen.

v.l.: Frau Busse, Frau Werner, Frau Bachmann-Krebs, Frau Lutz, Frau May (Fachobfrau), Frau Bruns (nicht auf dem Foto)

Außerdem helfen wir euch auf eurem Weg nach dem Abitur, indem wir uns intensiv und wiederholt mit der Berufs- und Studienorientierung beschäftigen.

Darüber hinaus bietet sich die Möglichkeit des bilingualen Unterrichts in den Jahrgängen 9-11.

Highlights des Faches


Übersicht über die Verteilung von Klassenarbeiten und Klausuren

JahrgangAnzahl der Klassenarbeiten/ Klausuren*ZeitrahmenGewichtung
81 pro Halbjahr
je ca. 45min
ca. 40%
9
1 pro Halbjahr
je ca. 60minca. 40%
10
1 pro Halbjahr
je 90minca. 40%
111 im 1. Halbjahr

2. Halbjahr Klausurersatzleistung durch eine schriftliche Ausarbeitung zum Praktikum
90minca. 40%

* Klassenarbeiten und Klausuren im Fach PoWi sind grundsätzlich materialgestützt und prüfen alle drei Anforderungsbereiche ab.