Unterricht » Aufgabenfelder / Fächer » A » LateinLatein

Wozu Latein?

Latein hat keineswegs an Interesse verloren. Unsere Schülerzahlen belegen, dass sich z.Zt. etwa 30% unserer Schülerinnen und Schüler für Latein als 2. Fremdsprache entscheiden (oft auch in Verbindung mit dem BILI – Unterricht ; nähere Informationen dort). In der Sek.II entscheiden sich wiederum ca. 30% dafür, auch noch das „Große Latinum“ zu erlangen. Aber auch als 3. Fremdsprache ab Jg. 8  wird das Fach gerne angewählt, um das „Kleine Latinum“ zu erwerben. Zu den verschiedenen Abschlüssen siehe unten: LATINA

Das Fach Latein steht keineswegs in Konkurrenz zu den modernen Fremdsprachen – 0bwohl dies oft vermutet wird. Moderne Fremdsprachen sehen ihr vorrangiges Ziel in der Kommunikationsfähigkeit in dieser Sprache. Latein ist „anders“! Sich für Latein zu entscheiden, heißt immer: sich für „Grundlagen“ zu entscheiden.  Die Unterrichtssprache ist „Deutsch“. Es sind also andere Ziele, die hier angestrebt werden:

  • Latein fördert methodisch-analytisches und strukturierendes Denken und Arbeiten
  • Latein fördert die sprachlichen Fähigkeiten im Deutschen und fordert zum ständigen Sprachvergleich heraus
  • Latein ist ein vollständiger Sprachlehrgang durch die deutsche Grammatik
  • Latein fördert nachweislich die Ausdrucksfähigkeit im Deutschen
  • Latein vermittelt einen hohen Kenntnisstand im Bereich „Fremdwörter“
  • Latein erweitert den geistigen Horizont
  • Latein erleichtert das Erlernen moderner Fremdsprachen
  • Latein vermittelt Einblicke in die Kulturgeschichte Europas
  • Latein fordert zum ständigen Vergleich von Antike und Gegenwart heraus
  • Latein fördert Ausdauer, Konzentration und vielleicht sogar Fleiß
  • Latein „liest“ man nicht wie Texte anderer Fremdsprachen. Hier ist Ausdauer gefragt, problemlösendes Denken, strukturiertes Arbeiten.
  • Latein ist „mikroskopisches Lesen“. Das genaue Hinsehen ist wichtig. Dazu braucht man Zeit. Hier bekommen Kinder die Muße, die sie benötigen.

Das Fach Latein bietet eine Themenauswahl, die ein breites Allgemeinwissen vermitteln kann. Wohl kein anderes Unterrichtsfach beschäftigt sich mit einer solchen Vielfalt:

  • Geschichte
  • Leben in der Antike
  • Fabeln
  • Sagen, Götterwelt, Mythologie
  • Dichtung
  • Staat und Staatsformen;  Politik und Gesellschaft
  • Philosophie
  • Röm. Recht  ( im Vergleich zu heutigen Rechtsauffassungen )
  • Grundlagen antiker Rhetorik

LATEIN an der NEUEN  OBERSCHULE  findet in der Regel in unserem FACHRAUM LATEIN statt. Hier können die Kinder entspannt arbeiten und unsere sehr gut sortierte FACH-BIBLIOTHEK  nutzen. Auch die Schul-Bibliothek (nur wenige Meter entfernt) steht zur Verfügung. Unser Fachraum ist natürlich mit den heute üblichen Medien ausgestattet.

Die verschiedenen Abschlüsse  ( LATINA )

Für zahlreiche Studiengänge werden Lateinkenntnisse bzw. ein Latinum vorausgesetzt  (nähere Informationen sind den entspr. Seiten der Universitäten zu entnehmen).

An der Neuen Oberschule können folgende LATINA erworben werden:

Für  Latein  als  2.  Fremdsprache:

  • KLEINES  LATINUM“ erreicht man nach  4  Jahren, Zensur:  1  -  4
    (Jg. 6 – 9) = 3 Jahre Lehrbuch, 1 Jahr Übergangs- und erste Originallektüre
  • das  „LATINUM“ erreicht man nach  5 Jahren ,  Zensur:  1 – 4
    (Jg.  6 – 10) = themenorientierte Originallektüre nach Kerncurriculum
    Mit Abschluss des Jg. 10 endet die Verpflichtung, eine 2. Fremdsprache zu belegen.
  • Das  „GROßE  LATINUM“  erwirbt man nach  7 Jahren  (früher 6 J.), mind. 05 P.
    (Jg. 6 – 12; mit  oder  ohne Prüfungsverpflichtung)
    Themenorientierte Originallektüre nach Kerncurriculum

Für  Latein  als  3.  Fremdsprache:

  •  Das  „KLEINE  LATINUM“  erreicht man nach  4  Jahren; Zensur:  mind.  05 P.
    (Jg. 8 – 11) = 3 Jahre Lehrbuch, 1 Jahr Übergangs – und themenorientierte Originallektüre

Unsere aktuellen  Lehrbücher sind

  • f ür Latein als 2. Fremdsprache = SALVETE, Texte und Übungen; Gesamtband
    + VIDETE,  Grammatik
  • für  Latein als  3. FremdspracheLATINUM, Ausg. B
    + Grammatisches Beiheft