Skilehrgang

Skilehrgang ….Tradition seit mehr als 50 Jahren …

Skifahren in den Alpen: eine unglaublich tolle Sache – und für viele das erste Mal intensives Erleben hochalpinen Geländes. Durch die Verwendung von neuestem Material und zeitgemäßen Lehrmethoden ermöglichen wir gerade dem Großteil der Anfänger in der Regel schnelle Erfolge. Und dann wird das Skifahren vor dem Hintergrund schneebedeckter Dreitausender ein Hochgenuss.

Die Bilder und Rückmeldungen vergangener Skilehrgänge beweisen das. Täglich etwa 6 Stunden Ski-Unterricht, das ist Klasse, aber es stellt auch einige Anforderungen. Natürlich muss man sich diesen Herausforderungen stellen und man muss gelegentlich nicht nur mit dem Schnee und den Hängen, sondern auch mit sich selbst kämpfen. Ein wenig Durchhaltevermögen, Selbstüberwindung und Mut gehören dazu. Für viele SchülerInnen war das Erreichen dieses Zieles eine enorme Selbstbestätigung, von der sie nachhaltig profitieren konnten.

Die Neue Oberschule verfolgt mit diesem Skilehrgang nicht nur sportliche Ziele: Ebenso so wichtig ist es uns, dass unsere Schülerinnen und Schüler eine Woche lang miteinander leben, d.h., miteinander auskommen müssen, Konflikte ertragen und/oder lösen müssen, sich als Mitglied einer Gemeinschaft erfahren, wo individuelle Wünsche manchmal zweitrangig sind, oder auch ganz einfach(e) soziale Verhaltensformen und -normen befolgen lernen. Für viele ist das neu und eine wichtige Erfahrung. Darüber hinaus sollen die SchülerInnen in Zeiten des Klimawandels ebenso sensibilisiert werden gegenüber den Herausforderungen dieser Sportart an Umwelt und Gesellschaft.

Hr. Schweighardt