Unterricht » Aufgabenfelder / Fächer » B » Politik - Wirtschaft » Exkursionen/Projekte » PressekonferenzJugendpressekonferenz

Jugendpresse-Konferenz in der Braunschweiger Welfenakademie: NO-Schüler treffen prominente Politiker vor der Europawahl.

Insgesamt 2 Stunden nahmen sich die beiden Spitzenpolitiker David McAllister (CDU) und Rebecca Harms (Bündnis90/Die Grünen) für die künftigen Wähler Zeit. Die 27 jungen Menschen der 10F1 konnten gemeinsam mit rund 170 Altersgenossen aus der gesamten Region den beiden Politprofis auf den Zahn fühlen. Neben vielen Fragen etwa zum Konflikt um die Ukraine und die Schuldenkrise wollten NO-Schüler u.a. wissen, was der ehemalige Ministerpräsident Niedersachsens McAllister von der Homo-Ehe hält und wofür er sich als Spitzenkandidat in Brüssel einsetzen will.
Die Jugendpressekonferenz ist eine Veranstaltung der Braunschweiger Zeitung. Die zweitgrößte Tageszeitung in Niedersachsen gibt jungen Menschen dabei die Chance, Politiker zu erleben und sie mit ihren Fragen persönlich zu konfrontieren. Die Schüler des Gymnasiums Neue Oberschule aus Braunschweig haben sich in der Vergangenheit dabei immer wieder als gut informierte und vielseitig interessierte Fragesteller präsentiert. (Jochen Lehnert)

 

Jugendpressekonferenz mit Michael Grosse-Brömer (CDU)

Rund 140 Schülerinnen und Schüler, darunter der Politikkurs auf erhöhtem Niveau des 11. Jahrgangs, fragten am Donnerstag, den 19.08.2013 Michael Grosse-Brömer, parlamentarischer Geschäftsführer der Unionsfraktion im Bundestag, zu Themen rund um die Bundestagswahl.

aktuell: Jugendpressekonferenzen vom "European Newspaper Award" ausgezeichnet  

Weiteres in der Braunschweiger Zeitung vom 31.08.2013

 

         

 

NO-Schüler löchern Vize-Kanzler Philipp Rösler

„Warum haben Sie nichts gegen die Pleite von Schlecker unternommen und den Mitarbeiterinnen nicht mit einer Auffanggesellschaft geholfen?“ „Im Vergleich zu den USA haben wir mehr Abgeordnete im Parlament. Ist das nicht ineffektiv und zu teuer für den Steuerzahler?“

 
Mit solchen und ähnlichen Fragen konfrontierten Schülerinnen und Schüler des Politikkurses po6 des 11. Jahrganges Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler in der Braunschweiger Welfenakademie. Sie waren dort gemeinsam mit mehr als 150 Altersgenossen aus der gesamten Region zu Gast bei der Jugendpressekonferenz der Braunschweiger Zeitung. Gemeinsam mit ihren Politiklehrern hatten sie Fragen vorbereitet, die der Stellvertreter von Bundeskanzlerin Angela Merkel ohne Vorbereitung beantworten musste.
Auch wenn es für den Wirtschaftsminister nur einer von vielen Terminen im hektischen Wahlkampf war bedeutete das Zusammentreffen für die Schüler doch etwas Besonderes: Sie durften dem Politprofi auch kritische und unbequeme Fragen stellen. Berührungsängste hatten die Gymnasiasten der NO dabei aber nicht. Der Chefredakteur der Braunschweiger Zeitung, Armin Maus, lobte die Jugendlichen im Anschluss für ihren Mut und die im Unterricht vorbereiteten Fragen. Rösler hob die Konzentrationsfähigkeit und die Disziplin der Teilnehmer hervor, die er etwa von Journalisten aus Berlin so nicht kenne. (Jochen Lehnert)

weitere Infos aus der Braunschweiger Zeitung vom 27.08.2013