Unterricht » Aufgabenfelder / Fächer » A » Darstellendes SpielDarstellendes Spiel

Das Darstellende Spiel hat am Gymnasium Neue Oberschule eine lange erfolgreiche Tradition.  Arbeitsgemeinschaften in der Sekundarstufe I  - beginnend mit Klasse 5 und 6 - führen in spielerischer Form in das Theaterspielen ein und bieten neben dem Spaß an Bewegung  und  sprachlichem Ausdruck  auch erste Gelegenheiten, das Erarbeitete einem schulischen Publikum  und den Eltern zu präsentieren.

Als Fach ist Darstellendes Spiel bei uns ab der 10. Klasse neben Kunst und Musik wählbar. 
Die Kurse in der Sekundarstufe II bilden derzeit den Schwerpunkt unserer Arbeit. Aufgrund der starken Anwahl bieten wir in der Oberstufe je nach Interesse zwei unterschiedliche Möglichkeiten an: Zum einen können einjährige Kurse belegt werden, die mit einer Aufführung z. B.  im Rahmen der „Braunschweiger Schultheaterwoche“ oder dem Schüler-Kulturfestival „Walk’n Art“ abgeschlossen werden. Für diejenigen Schülerinnen und Schüler, die den erhöhten Arbeitsaufwand nicht scheuen, gibt es - oft auch fächerverbindend mit Kunst und Musik - zweijährige Kurse , welche die Möglichkeit bieten, das Fach als mündliches Abitur-Prüfungsfach zu wählen. In diesen Kursen  wird projektorientiert an einem Stück gearbeitet, das jeweils im vierten Semester als Abschlussarbeit in der Aula einem größeren Publikum präsentiert wird.

Das Besondere der Arbeit im DSP besteht darin, dass hier nicht nur spezifisches Fachwissen und Fertigkeiten vermittelt werden, sondern in dem gemeinsamen Ringen  um ein spielbares Stück Schlüsselqualifikationen erworben werden, die für die Entwicklung der Persönlichkeit und die Vorbereitung auf den Beruf besonders förderlich sind: Um in einer größeren Gruppe auf das gemeinsame Ziel  der öffentlichen Aufführung vor großem Publikum hinzuarbeiten, sind von jedem Einzelnen Verantwortungsgefühl, Durchhaltevermögen und die Bereitschaft zu Kooperation besonders gefragt.

Für „Technikfreaks“ gibt es ab der 5. Klasse eine Bühnentechnik - AG, die u.a. auch bei den Aufführungen die  computergesteuerte Licht- und Tonanlage programmiert und steuert sowie für die Video-Großprojektion verantwortlich ist.

Seit 2011 besteht im Projekt „Theater.Fieber“ eine Kooperation der Neuen Oberschule mit dem Staatstheater Braunschweig. In diesem Rahmen werden für jede Klasse Theaterbesuche und theaterpädagogische Aktionen angeboten.

Norbert Hillwig, Leiter des Fachbereichs Darstellendes Spiel