Menschen » Beratungsteam » MobbinginterventionsteamMobbinginterventionsteam

Ein  paar  Worte  zum  Thema  Mobbing  vorweg: Kinder  und  Jugendliche  müssen  lernen,  mit Konflikten umzugehen, denn diese bestimmen den Alltag eines jeden von uns. Sie müssen es sich zur Aufgabe machen, diese auszuhandeln und mögliche Lösungsstrategien dafür zu entwickeln. Doch wird ein Konflikt allein noch längst nicht als Mobbing bezeichnet, dafür müssen die Kriterien der Häufigkeit und der dahinter verborgenen Systematik erfüllt sein. In diesem Zusammenhang kann Mobbing folgendermaßen definiert werden: Ein Schüler oder eine Schülerin wird gemobbt, wenn er oder sie wiederholt und über eine längere Zeit den negativen Handlungen eines oder mehrerer anderer Schüler oder Schülerinnen ausgesetzt ist. Ging man in früherer Forschung noch davon aus, dass es gewisse optische Merkmale gibt, die Mobbing begünstigen können, so zum Beispiel die Kleidung oder das Gewicht, so kann man heute festhalten, dass jeder betroffen sein kann. Nicht selten sind es besonders hübsche Mädchen, sozial stark engagierte Lernende oder eben  Schüler  mit  auffallend  guten  Noten,  die  Mobbing  zum  Opfer  fallen,  da  Sozialneid  ein wichtiger Faktor bei der Entstehung darstellt.

Egal aus welchem Grund ein Schüler Mobbing ausgesetzt wird – es ist wichtig, etwas dagegen zu unternehmen. Oftmals fühlen sich die Freunde der Betroffenen hilflos, da auch sie Angst haben zum Opfer zu werden. Doch niemand sollte unter solchen Zuständen leiden! Wendet euch daher an das Mobbinginterventionsteam der NO. Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, euch zu helfen. Dabei gehen wir vertraulich mit euren Angaben um und es ist selbstverständlich, dass diese auch unter uns bleiben!

„Mobbing? - Nicht mit uns!“- Solltest du oder ein Freund betroffen sein, dann melde dich bei deinem Mobbinginterventionsteam.

  Wir  werden  mit  der  betroffenen  Person gemeinsam einen Weg suchen.

Mirko Uhde